Pediküre – für schöne und gesunde Füße

 

Ihre Füße tragen Sie jeden Tag und sind dabei großen Belastungen ausgesetzt – warum also Ihren Füßen nicht einmal etwas Gutes tun? Egal ob zu Hause oder im Salon, nehmen Sie sich regelmäßig Zeit für eine Pediküre und erfreuen Sie sich an dem angenehmen Gefühl gesunder und gepflegter Füße.

Was genau ist eine Pediküre?

Die Fußpflege, oder auch Pediküre genannt, hat Ihren Ursprung im alten Ägypten. Bereits im 16. Jahrhundert wurden dort verschiedene Leiden an Füßen, wie beispielsweise Hühneraugen, mit diversen Hausmitteln oder Zaubersprüchen behandelt. Heutzutage werden Fußbeschwerden zwar nicht mehr mit Zaubersprüchen behandelt, die Pediküre ist jedoch trotzdem bis heute fester Bestandteil der Pflegeroutine und zählt inzwischen zu den beliebtesten medizinischen Behandlungen.

Zusätzlich zur medizinischen Fußpflege gibt es mittlerweile auch die kosmetische Fußpflege. Die medizinische Fußpflege zielt vor allem darauf ab, Leiden an den Füßen zu mindern oder vorzubeugen. Bei der kosmetischen Fußpflege steht der Schönheitsaspekt im Vordergrund. Hier werden Fußleiden zwar ebenfalls durch Pflege vorgebeugt, es geht aber hauptsächlich darum, die Füße schön und gepflegt aussehen zu lassen.

Warum ist Pediküre so wichtig?

Gerade weil wir unsere Füße täglich benötigen, sollten wir gut auf sie aufpassen und uns um ihre Pflege kümmern. Eine regelmäßige Pediküre ist wichtig, um Ihre Füße gesund zu halten und Beschwerden vorzubeugen. Fußbeschwerden können verschiedene Ursachen haben, z.B. starke Belastung der Füße und der dadurch entstehende Druck, falsches Schuhwerk oder Schmutz. Eine Pediküre hilft nicht nur dabei, Ihre Füße gut aussehen zu lassen, sondern schützt diese zusätzlich vor Fußpilz, Hühneraugen, Rissen und vielem mehr.

Worauf sollten Sie bei einer Pediküre achten?

Sie können entweder eine professionelle Pediküre im Salon in Anspruch nehmen oder aber mit wenigen Utensilien und mit Hilfe unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung eine Pediküre selber vornehmen. Für eine Pediküre zuhause benötigen Sie lediglich eine Nagelfeile und –schere, eine elektrische oder manuelle Hornhautfeile und eine pflegende Fußcreme. Bestehen Unklarheiten oder Fragen zur Verträglichkeit von bestimmten Produkten, sollten Sie eine Fachkraft kontaktieren.

Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung für Sie für Ihre Pediküre zuhause:

  1. Fußnägel pflegen

Besonders wichtig für schöne und gesunde Füße ist es, die Fußnägel regelmäßig zu pflegen. Deshalb sollte die Nagelpflege bei keiner Pediküre zuhause fehlen. Schneiden Sie Ihre Fußnägel zunächst auf die von Ihnen gewünschte Länge zurecht. Das sollten Sie auch unabhängig von einer Pediküre regelmäßig tun, um so z.B. auch eingewachsenen Zehennägeln vorzubeugen. Feilen Sie die Nägel anschließend in Ihre Lieblingsform und tragen Sie einen pflegenden Nagellack auf.

  1. Hornhaut entfernen

Wenn wir viel auf den Beinen sind und so unsere Füße hoher Belastung ausgesetzt sind, kann dies zu verstärkter Hornzellenbildung und somit zu Hornhaut führen. Auch falsches Schuhwerk kann Hornhaut verursachen. Hornhaut lässt sich u.a. an der gelblichen Verfärbung der verdickten Hautstellen erkennen. Ein wichtiger Bestandteil einer umfassenden Pediküre ist daher die Entfernung der Hornhaut mit einer manuellen oder elektrischen Feile.

Verwenden Sie am besten eine Feile, die sowohl eine grobe als auch eine feine Seite hat, wie z.B. die Hornhaut Feile von Scholl. Behandeln Sie zunächst die Stellen Ihrer Füße, die von Hornhaut betroffen sind, großflächig mit der groben Seite der Feile. Nutzen Sie anschließend die feinere Seite, um die Hautstellen nach zu glätten und so zusätzlich zu pflegen. Für eine effektive und sanfte Entfernung von überschüssiger Hornhaut können Sie auch den Velvet Smooth Express Pedi verwenden – nach dessen Anwendung fühlt sich Ihre Haut wieder weich und geschmeidig an. Erfahren Sie hier mehr auf unserer Infoseite über Hornhaut.

  1. Richtig eincremen

Als letzten Schritt der Pediküre sollten Sie Ihre Füße immer gründlich eincremen und auf diese Weise mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen. Besonders angenehm ist der letzte Schritt der Pediküre, wenn Sie sich etwas mehr Zeit nehmen und die Creme langsam in Ihre Füße einmassieren – dies sorgt für zusätzliche Entspannung. Für diesen Schritt eignet sich beispielsweise die Feuchtigkeitscreme für Fuß & Nagel von Scholl– so fühlen sich Ihre Füße nach der Pediküre noch geschmeidiger an.

 Pediküre zuhause? Ganz einfach mit Scholl

Eine Pediküre im Salon kann teuer und zeitaufwendig sein – trotzdem sollten Sie die Fußpflege nicht vernachlässigen! Eine Pediküre können Sie auch zuhause vornehmen. Probieren Sie dafür einen unserer elektrischen Hornhautentferner von Scholl. Diese Produkte wurden speziell dafür entwickelt, Ihre Füße schöner zu machen und die Pediküre zuhause zu erleichtern.

Entfernen Sie verhärtete Haut sowie Hornhaut effektiv mit dem Velvet Smooth Pedi Wet & Dry. Dieser kann sowohl auf nassen als auch auf trockenen Füßen angewendet werden und ist mit zwei Geschwindigkeitsstufen einfach regulierbar.

Verwöhnen Sie Ihre Füße anschließend mit einem der zahlreichen Produkte aus unserem Fußpflegesortiment wie z.B. dem Scholl Ölpflege-Bad. Dieses beruhigt die Haut nach der Entfernung von Hornhaut – für das rundum Wohlfühl-Gefühl!

Tun Sie auch Ihren Fußnägeln etwas Gutes und feilen, glätten oder polieren Sie sie mit dem Scholl Velvet Smooth Elektronischen Nagelpflegesystem. Zaubern Sie sich ganz einfach zuhause natürlich schöne und glänzende Nägel mit der Hilfe von Scholl.

Egal ob zuhause oder im Salon – regelmäßige Fußpflege ist wichtig. Mit einer Pediküre erhalten Sie schöne und gesunde Füße – Kompliment vorprogrammiert!